Entstehung und Geschichte des Vereins
- Kurzfassung -
November 1912 10 Männer aus der evangelischen Gemeinde in Lechhausen wurden bei Stadtvikar Nicol vorstellig und stellten den Antrag, einen evangelischen Männerverein zu gründen, welcher die Protestanten in Lechhausen zu einem engeren Kreise zusammenführen sollte.
10. 11. 1912 Die Gründung des Evangelischen Vereins Augsburg-Lechhausen wurde beschlossen. Satzungszweck war die Weckung und Stärkung des evangelichen
Bewusstseins, wie es sich äußert im Dienste der Gemeinde.
16. 04. 1913 Eintragung des Vereins unter dem Namen Evangelischer Verein Augsburg-Lechhausen e.V.
im Vereinsregister
1919 Der Verein pflegte nicht nur Geselligkeit, sondern widmete sich auch derer in der Gemeinde, die unter Not zu leiden hatten. Es war immer sein Anliegen, die Krankenpflege, die durch eine Diakonissin durchgeführt wurde, zu unterstützen. So suchte und fand man 1919 bereits eine Helferin für die in der Gemeinde tätige Diakonissin.
1937 Jeder Patienten erhält eine Krankenordnung
mit der Losung:
"Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen". (Galater 6.2.)
Mit diesem Bibelwort begrüßt der Verein noch heute seine neuen Mitglieder.
ab 1979 Als 1979 die Diakonissin in das Mutterhaus zurück gerufen wurde, übernahm der Verein die Trägerschaft für die neu gegründete Sozialstation, die heute als Mitglied des Diakonischen Werkes in den Stadtteilen Lechhausen, Hammerschmiede und Firnhaberau, also im Einzugsbereich der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden St. Markus, St. Petrus und St. Lukas, tätig ist.
10. 11. 2002 Auf den Tag genau feierte der Verein sein
90-jähriges Gründungsjubiläum
mit einem Festgottesdienst in St. Markus.
Prediger war der 1. Vorsitzende
des Diakonischen Werkes Augsburg e.V.,
Herr Pfarrer Reinhard Wemhöner.
13. 11. 2002 In der Mitgliederversammlung wurde beschlossen, den Namen des Vereins im Rahmen einer Satzungsänderung in Diakonie-Sozialstation Augsburg-Lechhausen e.V. zu ändern.
27. 02. 2003 Diese Namensänderung wurde in das Vereinsregister eingetragen.
04. 11. 2007 Sein 95. Gründungsjubiläum beging der Verein im Rahmen eines Festgottesdienstes in St. Markus. Die Predigt hielt Stadtdekanin Susanne Kasch.
Juni 2009 Anpassung Corporate Design an das des
Diakonischen Werkes in Bayern
10. 11. 2012 Festakt zum 100-jährigen Bestehen,
die Festansprache hielt die Präsidentin des Bayerischen Landtages Frau Barbara Stamm
11. 11. 2012 Festgottesdienst in St. Markus
Predigt: Regionalbischof Michael Grabow
25. 10. 2013 Die Mitgliederversammlung ernennt den bisherigen 2. Vorsitzenden Pfr. i.R. Jürden Bezzel zum Ehrenmitglied.


Ausführliche Geschichte des Vereins zum Nachlesen



Hier!